Ansicht einer Videokonferenz-Anwendung im Browser

Open Source im Alltag

Mehr Open Source im Leben und gerne auch im Büro - wir zeigen, wie das funktionieren kann.

Aber wieso ist mehr Open Source wichtig?

Software Code für alle

Open Source Software bedeutet, dass der Code für alle einsehbar und offen zugänglich ist. Für die Veröffentlichung des Codes werden Dienste wie GitHub oder GitLab verwendet. Damit können Softwareprojekte entwickelt und Versionen verwaltet werden.

Keine Lizenzgebühren

Grundlegend ist festzuhalten, dass für die Verwendung von Open Source Software keine Lizenzgebühren anfallen. Verträge mit einer Mindestlaufzeit und monatlich anfallenden Kosten für das Recht zur Nutzung der Software sind daher nicht erforderlich. Dadurch kann die Abhängigkeit von einem Hersteller geschmälert werden. Für diejenigen, die Open Source Software nicht eigenständig aufsetzen möchten oder selbst hosten können, bietet Software as a Service (SaaS) eine Lösung. SaaS ist ein Teilbereich des Cloud Computings, bei dem geteilte Computerressourcen, wie Server oder Datenspeicher, für die Nutzung bereitgestellt werden. fairkom stellt als Dienstanbieter für SaaS eine Auswahl an Open Source Software bereit, welche auf unserer Infrastruktur betrieben wird. Kund:innen können die Open Source Anwendungen als Dienstleistung nutzen. Der Zugang erfolgt über den Webbrowser.

Die Community

Hinter Softwareprojekten wie BigBlueButton oder JitsiMeet steckt häufig eine große Community, welche Projekte zügig weiterentwickelt. Der Code wird regelmäßigen Reviews unterzogen und jede:r kann Fehler im Code finden und beheben. Dadurch wird der Code stetig optimiert und Bugs schnell gefixt.

Software einfach anpassen

Open Source Software kann modifiziert und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Feature-Wünsche können dazu entwickelt und die Software so erweitert werden. Änderungen können dank der Versionsverwaltung bis ins Detail nachverfolgt werden. Eine gute Dokumentation informiert über das Projekt und gibt Aufschluss darüber, wie die Software eingesetzt werden kann. Open Source Software Projekte bieten Raum für Innovationen, da die Entwickler:innen nicht an Vorgaben gebunden sind, sondern eigene Ideen und Vorstellungen umsetzen können.

Open Source mit fairkom

Mögliche Nachteile von Open Source Software, wie beispielsweise fehlender Support, können mit fairkom ausgeglichen werden. Open Source Projekte entwickeln wir mit der Community weiter und sorgen für einen regen Austausch. Auch kann bei uns entsprechender Support zu den angebotenen Open Source Anwendungen gebucht werden. Von uns entwickelte Feature werden ebenfalls veröffentlicht und an die Community zurückgegeben.

#guteTools als Alternativen zu #GAFAM

Mehr Open Source bedeutet, Alternativen zu den Tech-Giganten Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft (GAFAM) anzubieten. An dieser Stelle möchten wir unsere guten Tools vorstellen.

fairmeeting statt Zoom, Skype oder Webex

fairmeeting, basierend auf JitsiMeet, ist als Videokonferenz-Anwendung besonders für den schnellen Austausch geeignet. Mit fairmeeting kann einfach im Browser eine Audio- oder Videokonferenz gestartet und per Link geteilt werden.

fairteaching statt MS Teams

fairteaching, basierend auf BigBlueButton, wird als Videokonferenz-Anwendung gerne im Bildungsbereich eingesetzt. fairteaching läuft ebenfalls browserbasiert und ermöglicht die Zuteilung von klaren Rollen wie Präsentator:in oder Moderator:in.

faircloud statt Dropbox, Google Docs, OneDrive oder iCloud

faircloud, basierend auf nextcloud, ermöglicht die Speicherung und Verwaltung von unterschiedlichen Dokumenten mit verschiedenen Benutzergruppen innerhalb einer Cloud und kann einfach in den Desktop integriert werden.

Zusätzliche Web-Anwendungen in der faircloud sind darauf ausgerichtet, Dateien, Gruppen und Aktivitäten zu verwalten. Mit der Integration von fairteaching in die faircloud kommen Dateiverwaltung und Videokonferenzen an einem Ort im Browser zusammen. Videokonferenzen können so direkt über die faircloud gestartet werden - die passende Präsentation wird im Raum gleich für alle Teilnehmer:innen angezeigt.

fairchat statt WhatsApp, Slack oder Telegram

fairchat, basierend auf RocketChat, verfügt als Open Source Messenger über eine umfangreiche Funktionspalette für Web und Smartphone. fairchat kopiert nicht das Adressbuch auf den Server und schützt optimal die Privatsphäre.

fair.tube statt YouTube

fair.tube, basierend auf PeerTube, ist eine alternative Videoplattform mit Peer-to-Peer Übertragung. Datenströme werden aufgeteilt und Videos energieeffizient gestreamt. fair.tube ist Teil des Fediverse, einem Netzwerk alternativer sozialer Medien.

fairmailing statt Mailchimp

fairmailing ist eine Newsletter und E-Mail Marketing Software für den datenschutzkonformen Versand von E-Mails an eine Vielzahl von Abonnent:innen. Mit Mailing Vorlagen kann der newsletter individuell gestaltet werden.

TERMINO statt Doodle

Mit TERMINO können Termine DSGVO-konform abgestimmt und Buchungslisten erstellt werden. Per Terminabstimmung kann mit mehreren Personen ein Termin ausgemacht machen. Buchungslisten ermöglichen das Buchen von vordefinierten Terminen.

fairlogin als Single-Sign-On

Alle fairkom Services sind mit einem Login zugänglich. fairlogin als Single-Sign-On (SSO) Identitätsmanagement System ermöglicht zu den Zugang zu verschiedenen Diensten mit nur einer ID.

Mockup zu fairmeeting
Mockup zu fairteaching
Mockup zu faircloud
Mockup zu fairchat
Mockup zu fairtube
Mockup zu fairmailing
Mockup zu Termino
Mockup zu fairlogin
Submitted by lisa.kostrzewa on Mon, 05/09/2022 - 09:29