fairkom Ausstellung DigiDic

Das Institut für Medienarchäologie (IMA) widmet sich der digitalen Selbstverteidigung und zeigt fairapps als Beispiel. Die interdisziplinäre Ausstellung DigiDic zum Thema digitale Diktatur und der Frage nach Autonomie und der Entwicklung von Strategien zur digitalen Selbstverteidigung ist vom 01.12.2022 bis 19.03.2023 im Stadtmuseum St. Pölten zu sehen.

Am Freitag, den 27.01.2023 findet ein Symposium zur Geschichte und Zukunft des Netzes statt. fairkom wird mit dabei sein und mit weiteren Teilnehmenden darüber diskutieren, wo das Netz seinen Ursprung hatte und in welche Richtung es sich künftig entwickeln sollte. Mit dem PUBLIC VOICE Lab waren wir ja von Anfang an in den 1990er Jahren mit dabei. Mehr Infos zum Programm sind hier zu finden.

Begleitet wird die Ausstellung von einem Handbuch, einer Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung. Ab Seite 100 findet sich ein Statement von fairkom zu der Frage, wie Vertrauen im Internet geschaffen werden kann. Ein wichtiges Instrument bildet hierbei die Datenschutzgrundverordnung. Wie diese zum Vertrauen beitragen kann und fairkom dies in die Tat umsetzt, ist in dem Handbuch nachzulesen.

Das Handbuch ist hier aufrufbar. In der PDF-Ansicht einfach 52 als Seitenzahl eintragen, dann springt das Dokument auf den Druckbogen mit dem fairkom Statement.

Adresse Stadtmuseum St.Pölten:
Prandtauerstraße 2
3100 St. Pölten
Österreich

Submitted by jonas.liebst on Sat, 01/07/2023 - 09:00