Mehrere Jahre lang haben Silke Helfrich und David Bollier Commons - Initiativen besucht und versucht herauszufinden, nach welchem Muster diese funktionieren. Was haben Open Source Projekte, Gemeinschaftsgärten oder eine Freiwillige Feuerwehr gemeinsam?

In ihrem 2019 im transcript Verlag gedruckten und als PDF (CC-by-sa) erschienen Buch "Frei Fair & Lebendig - Die Macht der Commons" entwickeln die beiden zunächst ein passendes Vokabular und beschreiben dann typische Eigenschaften und acht Designprinzipien gelingender Gemeinschaftsarbeit. Dabei meinen sie nicht ein Gutmenschentum, sondern ein ausgewogenes Geben und Nehmen in einem halbdurchlässigen System, das Wohlstand für alle Beteiligten schafft. Es baut auf selbst organisierten Beziehungen auf und funktioniert dann gut, wenn im Konsent soziokratisch entschieden wird und es  im Vertrauensraum Transparenz gibt. Dazu gehört aber auch, gemeinsam Regeln erarbeiten, diese beobachten und wenn notwendig auch sanktionieren, etwa durch Ausschluss.

Silke Helfrich ist auf Tour und macht am 12. Juni 2019 auch in Dornbirn halt - sie berichtet über ihre Arbeit ab 18 Uhr in der Aula der FH Vorarlberg im Rahmen der Open Idea Vortragsreihe und ist  Gast im fairkom Büro.

Gespeichert von rasos am So., 02.06.2019 - 21:45