Icon fairevent Peace-Zeichen

Virtuell, hybrid, live und remote

Kombi-Lösungen für Events, Veranstaltungen und Konferenzen

Ein hybrides Event ist eine Kombination aus einer Veranstaltung, welche live vor Ort stattfindet, und einer virtuellen Übertragung. Einige Teilnehmende finden sich physisch zusammen, während weitere Personen online teilnehmen. Live-Veranstaltungen werden mit digitalen Komponenten erweitert und können dadurch vor Ort als auch virtuell besucht werden.

Auf dieser Seite werden digitale Komponenten vorgestellt, welche dazu dienen, Live-Veranstaltungen virtuell zu erweitern und ein hybrides Event zu gestalten.

Hybride Events
Vorteile und Chancen

Beteiligung stärken

Interaktive Elemente unterstützen die Teilnehmenden, sich auszudrücken.

Reichweite erhöhen

Mit einer virtuellen Erweiterung können mehr Personen erreicht werden.

Veranstaltung aufzeichnen

Die Veranstaltung kann live aufgezeichnet und im Nachgang angeschaut werden.

Ortsunabhängige Teilnahme

Es besteht die Möglichkeit, ortsunabhängig an der Veranstaltung teilzunehmen.

Besucher-Statistik

Innerhalb von digitalen Events kann die Anzahl der Teilnehmenden erfasst werden.

Ressourcen schonen

Dank der digitalen Teilnahme, entfällt für viele Besuchende die Anreise.

Langfristige Anwendung

Ist die technische Infrastruktur einmal geschaffen, kann diese stetig genutzt werden.

Personalisiertes Design

Digitale Erweiterungen können an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Icon für fairteaching

fairteaching

für hybride Events

fairteaching ist als Videokonfernzanwendung speziell auf Webinare, Vorträge und Workshops ausgerichtet und daher besonders für Events geeignet. Mit fairteaching kann einfach im Browser eine Audio- oder Videokonferenz gestartet und per Link geteilt werden. Teilnehmer*innen können in Breakout Rooms Gruppen bilden und gemeinsam Ideen skizzieren. Als Moderator*in können die Rechte der Teilnehmer*innen eingeschränkt und so Vorträge individuell gestaltet werden. fairteaching kann entsprechend der Corporate Identity angepasst und mit dem Organisations-Logo gebrandet werden.

200 Gäste können so in bis zu 100 Konferenzräumen teilnehmen. Wird die Veranstaltung zusätzlich gestreamt, können tausend Teilnehmende zuschauen.

Icon für Translation Tool

Dolmetsch-Funktion

für internationale Events

fairteaching verfügt über eine Funktion speziell für Dolmetscher*innen. Diese Funktion kommt vor allem bei internationalen Events, welche in mehrere Sprachen übersetzt werden, zum Einsatz. Neben dem Haupt-Sprachkanal können weitere Sprachkanäle für die Übersetzungen angelegt werden. Der/die Dolmetscher*in wählt die Sprache aus, welche übersetzt werden soll und spricht die Übersetzung in den entsprechend Sprachkanal. Die Zuhörer*innen können einfach den gewünschten Sprachkanal auswählen.

Icon für fair.tube

fair.tube und fairstream

Streaming für hybride Events

fair.tube basiert auf PeerTube. Der Code von PeerTube ist offen und für Interessierte einsehbar. Das Besondere an der alternativen Videoplattform ist die Peer-to-Peer Übertragung. Das Video wird dabei von Zuschauer*in zu Zuschauer*in stabil und effizient gestreamt. Hybride Events können über fair.tube gestreamt werden. Dadurch können zusätzlich zu den Teilnehmenden vor Ort weitere Zuschauer*innen virtuell und ortsunabhängig dabei sein.

Icon für fairapps plus

Weitere Tools

für hybride Events

Wir arbeiten stetig an neuen Projekten, um die Möglichkeiten für hypride Events zu erweitern.

Work Adventure bietet einen virtuellen Raum für soziale Interaktion. Das digitale Büro fürs HomeOffice kann bei uns am Cluster aufgesetzt werden.

Für den Kulturbereich unterstützen wir das Projekt fairjam. Ziel ist die Entwicklung einer Software, welche Chören, Ensembles und Orchestern das Proben per Online-Meeting ermöglichen soll.

Open Slides soll langfristig die Möglichkeiten von digitalen Veranstaltungen und Konferenzen erweitern. Tagesordnungen, Anträge und Wahlen können damit verwaltet werden. Zudem beinhaltet das Tool eine Projektsteuerung von multiplen Bildschirmen.

Service Level Agreements
Verlässliche Unterstützung während eines Events

SLA für die Dauer eines Events von fünf Stunden:

  • wochentags zwischen 8:00 und 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung
  • wochenends zwischen 9:00 und 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung

Die Anfrage wird mit einer Reaktionszeit von maximal einer halben Stunde beantwortet.
Die Reaktionszeit bezieht sich auf die Problemannahme, garantierte Problemlösungszeiten werden nicht angeboten.
Die Kontaktaufnahme erfolgt per Telefon oder Chat-Backchannel.

Service Level Agreement Varianten für Events werden gerne auf Anfrage ausgearbeitet.

 

support [at] fairkom.eu

Technische Ausstattung und Tipps für hybride Events

Die richtige Kamera verwenden

Für die visuelle Übertragung der Veranstaltung ist eine Kamera notwendig. Häufig genügt die integrierte Kamera am Laptop oder eine Webcam am Computer, um gemeinsam zusammen zu kommen. Dies ändert sich jedoch, sobald beispielsweise ein Podium für die Veranstaltung vor Ort verwendet wird und dieses ebenfalls für die virtuellen Teilnehmer*innen gezeigt werden soll. Dann kann eine Webcam die Anforderungen nicht mehr erfüllen und eine weitere Kamera ist einzuplanen. Es ist wichtig das Setting eines hybriden Events vorab genau durchzugehen, um die digitalen Komponenten gezielt darauf ausrichten zu können.

Das passende Mikrofon wählen

Die meisten Laptops verfügen über eingebaute Lautsprecher sowie ein integriertes Mikrofon. Darüberhinaus kann ein Headset für eine bessere Audioqualität angeschlossen werden. Kommen jedoch mehrere Sprecher*innen zusammen, empfhielt sich die Verwendung eines Konferenzlautsprechers. Konferenzlautsprecher minimieren Umgebungsgeräusche und machen dadurch das Zuhören für die virtuellen Teilnehmer*innen angenehmer. Teilnehmer*innen, welche lediglich zuhören, sollten die jeweiligen Mikrofone stummschalten, um Störgeräusche zu vermeiden. fairteaching ermöglicht beispielsweise virtuelle Räume so einzurichten, dass Zuhörer*innen automatisch stummgeschalten sind und nur das Mikrofon des Moderierenden aktiviert ist.

Auf die Bandbreite achten

Eine konstante Internetverbindung mit ausreichender Datenübertragung ist für ein hybrides Event unerlässlich. Ist ein Livestream geplant, kann eine eigene Internetleitung für den Stream eingerichtet werden. Dies sorgt dafür, dass die Übertragung ohne Unterbrechungen gestreamt werden kann. Testdurchläufe können im Vorfeld helfen, Probleme zu identifizieren und bis zum hybriden Event beheben zu können.

Korrekter Umgang mit Fragen

Bei hybriden Events empfhielt es sich, die Fragen aus dem Publikum für die Online Teilnehmende nochmals zu wiederholen. Dies sorgt für eine bessere Verständlichkeit und involviert alle Teilnehmer*innen in die Fragerunde.

Eine Präsentation für alle teilen

Der/die Präsentator*in im realen Raum benötigt nicht zwingend einen Beamer, um eine Präsentation zu teilen. Der/die Präsentator*in kann einfach ohne Ton in den digitalen Konferenzraum einsteigen und die Präsentation darüber zeigen. Dadurch sehen alle Teilnehmenden denselben Bildschirm und können der Präsentation gleichermaßen folgen.

Hyprides Event planen
Wir unterstützen gerne!

Einfach Kontakt aufnehmen:

 

sales [at] fairkom.eu