Smartphone Cloud

Android ohne Google betreiben.

Mit Open Source Software und unserer Fair Cloud die Privatsphäre auf dem Smartphone schützen.

Wer kennt dich besser als du selbst? Google speichert alle Suchabfragen, auch über Krankheiten, Politik oder Geschäftliches.

Wer darf jedes US-Unternehmen um alle Daten fragen? Alle amerikanischen Geheimdienste, und zwar ohne richterlichen Beschluss. Jeder Mitarbeiter von IT-Unternehmen muss dem US-Patriot Act folge leisten und darf nicht einmal seinem Vorgesetzten von der Weitergabe der Daten erzählen.

Mehr als 70% aller Smartphones nutzen das Android Betriebssystem. Damit verbunden ist der Kompromiss, dass Google jeden Schritt und Tritt mitspeichert: was wir schreiben, wo wir uns aufhalten, was wir fragen, wen wir kennen. Auch wenn Google angibt, diese Daten nur zur Optimierung der Suchergebnisse zu sammeln, kann dies im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld zu Komplikationen führen. Nämlich dann, wenn die USA ein übergeordnetes nationales Interesse vorgeben, oder wenn Benutzerprofile verkauft werden.

Alle Android Telefone oder Tablets lassen sich auch ohne Verbindung zu Google betreiben. Ein fairkom.net Account liefert hierbei E-Mail, Kalender und Adressen. Und bei alternativen Markets gibt es Apps oder man installiert diese einfach manuell (und nicht von Google Play).

Mit einem alternativen Betriebssystem wie CyanogenMod oder Replicant laufen auch ältere Modelle wieder schnell und sicher (mit wundersamer Speichererweiterung, denn Apps und Daten werden dabei auf die SD-Karte gelegt). Wir beraten insbesondere Unternehmen, wie sie ihre Mitarbeiter davor abhalten können, Kontakte oder Dokumente auf Server zu legen, die dem europäischen Datenschutzrichtlinien entsprechen. Denn das Safe Harbour Abkommen mit den USA wurde vom EuGH im Oktober 2015 für ungültig erklärt. Private Nutzer können sofort unser GroupOffice als Alternative einrichten, um E-Mail, Kalender und Kontakte zu verwalten. Mit 256bit Verschlüsselung und Perfect Forward Secrecy.

In diesem Video erläutern Studierende der FH Vorarlberg die (optionale) Installation von Cyanogenmod und die Verbindung mit der fairkom Cloud.

Details: 

So befreist du ein Android Smartphone aus der Google Wolke:

  1. Hol dir einen fairkom Account für Mail, Kalender, Adressen, Dateien und dein Smartphone.
  2. Erstelle ein TitaniumBackup (mit Nutzerdaten, erfordert root).
  3. oder exportiere die Adressen, speichere diese und deine Handyfotos auf einem PC und schreib zusätzlich die wichtigsten Zugangsdaten auf (WLAN Passwörter etc)
  4. Android auf Werkseinstellungen zurücksetzen (nur so wird man das Google Konto los).
  5. Optional eine aktuelle und offene Android Version (z.B. CyanogenMod mit OneClick.apk) installieren, siehe Video.
  6. Geschäftskonto (heisst auch Exchange Account oder Corporate Sync, nicht jedoch Office) hinzufügen, hierbei fairkom.net als Server angeben, alle Zertifikate zulassen.
  7. Alternative zu Geschäftskonto (falls die Exchange Version auf deinem Smartphone zu viel Strom zieht oder nicht original ist, was bei billigen Handy meist der Fall ist) verwende DavDroid App . Damit kannst du alle Kalender, Tasks und ein Adressbuch synchronisieren (unsere Anleitung hier und hier geht's zur DavDroid Homepage).
  8. TitaniumBackup einspielen oder die vorher exportierten Kontakte in ein GroupOffice Adressbuch importieren.
  9. Alternative Anwendungen installieren, hier folgen einige Tipps:

Alternative Android App Stores (statt Google Play):

  • F-Droid – ausschliesslich Open Source Apps (wie k9-mail üfr Mail, Firefox, keepass, OpenStreetMap, ...)
  • APKpure.com (sehr umfangreich, Apps direkt oder über deren App downloadbar)
  • appsapk (hat alle Apps sehr aktuell, direkter download-link)
  • SlideMe (größter App Store nach Google Play)
  • Aptoide (jeder Nutzer kann selber einen Store aufmachen)
  • appsZoom (download mit QR Code)

Die Installation von fremden Quellen muss in den Einstellungen zugelassen werden.

Weitere Empfehlungen für Anwendungen:

  • AirDroid - Fernsteuerung des Smartphones vom Desktop über WLAN (mit Zugriff auf SD Karte oder Möglichkeit eine App direkt als apk zu instalieren)
  • DuckDuckGo - alternative Suchmaschine
  • KeePassDroid  - universeller Passwort Speicher, kompatibel zu keepassx am Desktop
  • Firefox oder Opera Browser - keine automatische Weitergabe jedes Navigationsschrittes an Google
  • OpenStreetMap - sehr gute Karten und Navigation, gepflegt von einer weltweiten Gemeinschaft

Links: 

Fair Cloud statt Google Konto

Freie Alternative zum Android Betriebssystem

Bester alternativer App Store statt Google Play

Free Software Android Market mit strengen Kriterien

Free your Android Seite der Free Software Foundation Europe